Skip to main content

Produktfilter
84 1399
0 5

 

PA Anlage kaufen – Tipps, Infos und Empfehlungen

Immer mehr Bands, Musiker und DJs suchen nach einer geeigneten PA Anlage (Public Address, kurz PA oder PA-System genannt). Bei dem Gedanken daran werfen sich jedoch viele Fragen auf. Da auch wir als leidenschaftliche Musiker vor diesen Fragen standen und im Netz keine Hilfe zur Beantwortung dieser Fragen gefunden haben, möchten wir dir auf dieser Webseite helfen, diese Fragen zu beantworten und genau die PA Anlage zu finden, die am besten auf deine persönlichen Anforderungen passt. Das Angebot beim ist groß und man verliert – gerade als Einsteiger – schnell mal den Überblick. Damit Du beim Kauf nichts falsch machst, geben wir dir auf dieser Seite einen umfassenden Überblick über die Anlagen am Markt. Und wir verraten Dir, worauf du beim Kauf achten solltest.

Auf dieser Website werden nur einfache Anlagen behandelt, die nicht für den professionellen Einsatz geeignet sind! Zielgruppe dieser Webseite sind Personen, DJs oder Bands, die eine Musikanlage für kleinere Auftritte suchen, private Partys, Geburtstage, Hochzeiten, Firmenfeste, Jubiläum, Abfeiern usw. Für größere Veranstaltungen sind die PA Systeme auf dieser Webseite nicht mehr geeignet.
Auch die Klangqualität sollte natürlich nicht mit PA Anlagen verglichen werden, die sich in einem Preissegment von mehreren Tausend Euro bewegen. Wir sind selbst sowohl als DJ, als auch in Bands aktiv und davon überzeugt, dass diese PA´s für solche „kleineren“ Einsätze bestens geeignet sind.
Uns ging es darum einen „PA Anlagen-Ratgeber“ zu erstellen, der dir dabei hilft ohne große Vorkenntnisse die passende PA zu finden, sodass du bei dieser Entscheidung und auch beim Anschliessen und bei der Bedienung nicht im Regen stehst.

 

1234
pa boxen set DJ PA Set PA Anlage PA Systeme
Modell Behringer Eurolive B212D 30,4 cm (12 Zoll) PA-Lautsprecher (450 Watt) schwarzMalone Soundbash Party Musikanlage Set aus PA Lautsprecher Boxen mit Verstärker (300W PA Lautsprecher Paar)Blue Star Series PA Set Bassveteran Quadro 3200 WattMobile PA Sound Anlage Akku-MP3-USB-SD inkl. Funkmikrofone 900W Soundsystem E-Lektron EL38-M
Preis

218,00 € 317,86 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

84,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

349,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

265,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Lautstärke Lautsprecher-93dB-99dB
Maximale Leistung Lautsprecher insg.max.550Wmax.1000Wmax.2400Wmax.900W
Maximale Leistung Verstärker insg.--max.1600W-
RMS Leistung (Sinusleistung) Lautsprecher insg.450W RMS400W RMS-450W RMS
RMS Leistung (Sinusleistung) Verstärker insg.-300W RMS500W RMS-
Preis

218,00 € 317,86 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

84,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

349,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

265,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen auf *Preis prüfen auf *Preis prüfen auf *Preis prüfen auf *

Vorab gilt es aber erst einmal die Grundfragen zu klären:PA Boxen

Für welchen Verwendungszweck brauche ich die PA Anlage?

 

Eine schlechte Nachricht gleich vorweg: Die ultimative PA für DJs usw. gibt es nicht, auch wenn das Marketing der Hersteller das manchmal anders sieht. Jetzt die gute Nachricht: Mittlerweile ist der Markt für PA Anlagen so breit aufgestellt, dass man für nahezu jede Anwendung und jedes Budget eine brauchbare PA Anlage kaufen kann.
Bist du DJ auf Partys mit elektronischer Musik – also benötigst du Druck im Tieftonbereich, und das über einige Stunden − oder bist du auf der Suche nach einem Tonsystem , das eine gute Sprachverständlichkeit mit sich bringt? Hier deutet sich schon an, wohin man sich orientieren sollte, alleine schon die Dimensionierung der Beschallungsanlage ist ein entscheidender Punkt.
Zudem solltest du dir überlegen, ob es sich aus finanzieller und organisatorischer Sicht lohnt eine eigene PA Anlage zu kaufen. Diese will nicht nur bezahlt, sondern auch gelagert und transportiert werden. Gerade was Transport und Lagerung angeht, ist es eine Überlegung wert eine mobile PA Anlage in Erwägung zu ziehen. Allerdings sind diese natürlich in ihrer Leistung beschränkt und z.B. für Band-Auftritte nicht mehr geeignet.
Jedes Beschallungssystem hat seine ganz eigenen Vor- und Nachteile.
 


Wie viel Leistung sollte die PA Anlage haben?

 

Die Größe der PA ist ein entscheidender Punkt. Reicht eine kleinere aktive Anlage oder solltest du doch besser zur passiven Komplettanlage greifen?
Eine Faustregel bezüglich der Leistung − auch wenn diese Rechnung eigentlich unzulässig ist − liegt bei ca. 4 bis 6 Watt pro Person. Nehmen wir an, wir würden eine Hochzeit feiern mit 100 Gästen, so sollte man eine Anlage kaufen mit einer Leistung von etwa 500 Watt. Aber selbst bei diesen einfachen Leistungsangaben muss man aufpassen. Je nachdem wie die Leistung gemessen wurde, handelt es sich um realitätsferne Spitzenwerte die in sehr kurzer Zeit erbracht werden, also die Maximalleistungen oder es handelt sich aber um die RMS Leistung der, also quasi der Effektivwert der Anlage, den sie den ganzen Abend über bringt. Dementsprechend sollte man im Wesentlichen auf die RMS Leistung achten. Oft wird mit den Maximalwerten geworben, die sich natürlich natürlich viel besser verkaufen lassen, als die tatsächlich wichtigen RMS Leistungen. Die Hersteller machen allerdings selten vollständige Leistungsangaben, sodass man oft gezwungen ist sich z.B. an den Maximalwerten zu orientieren.
Nichts ist schlechter für den Sound, als eine zu klein dimensionierte PA Anlage − egal, ob für Elektronische Musik oder reine Sprachbeschallung!

 

 

Auch wenn das Equipment ein völlig überlasteten Einsatz gerade so überleben mag, hat das nicht nur einen miserablen Klang zur Folge, sondern das Risiko eines Ausfalls steigt ebenfalls enorm.

Bei den passiven Komplettanlagen, die als Set verkauft werden, sind die Lautsprecher immer auf die dazugehörigen Verstärker abgestimmt (bei den aktiven Anlagen natürlich auch). Aber man sollte immer im Auge behalten, dass die technischen Daten des Verstärkers die Wichtigeren sind, die das System letztendlich bringt. Nicht die der Lautsprecher.


Was brauche ich alles?

 

Grundsätzlich benötigt man für eine passive PA Komplettanlage Lautsprecher, ein Verstärker, also die Endstufe und die nötigen Kabel. In den auf dieser Seite aufgeführten Komplettanlagen, sind in der Regel (trotzdem empfehlen wir, nochmals genau die Produktbeschreibung zu lesen) all diese Dinge mit inbegriffen, sodass man mit der Anlage direkt Musik hören kann. Bei den aktiven Systemen hat man lediglich einen Lautsprecher, indem der Verstärker mit eingebaut ist.


Wie schließe ich meine PA Anlage an?DJ PA Anlage

 

Bevor du deine eigene PA Anlage kaufen wirst solltest du wissen wie du die Geräte anschließt. Am Besten stellst du dir das Ganze wie folgt vor:
Die Musik, also unser Signal hat immer einen „Signalgeber“. Das sind in den meisten Fällen CD-Player, Laptops, Mikrofone usw. Jetzt müssen wir den logischen Weg dieses Signals einfach nachgehen. Jedes Gerät (ausser das erste und das letzte Gerät in dieser Kette) hat i.d.R. immer einen oder mehrere Eingänge (Inputs) und einen oder mehrere Ausgänge (Outputs).
Gehen wir nun den Signalgang anhand eines Beispiels ganz vereinfacht durch. Vom Signalgeber ausgehend geht das Signal nun – insofern angeschlossen – über das Mischpult. Da das Signal von dem CD-Player kommt, also aus dem CD-Player rausgeht, schließen wir unser Kabel hier bei „Output“ an. Als nächstes geht das Signal in das Mischpult herein, also schließen wir das vom CD-Player kommende Kabel hier an einem „Input“ Anschluss an. Nun geht das Signal wieder von dem Mischpult weg, also schließen wir ein neues Kabel bei Output an. Dieses Kabel geht dann in die Endstufe als Input. Nun nehmen wir die Lautsprecherkabel schließen sie an die vorgesehenen Anschlüsse an (hier kann man eigentlich nichts falsch machen) und schließlich kommt das Signal aus den Lautsprechern und wir hören Musik.
Du hast es geschafft! Deine PA ist angeschlossen! Natürlich habe ich das Ganze sehr vereinfacht erklärt. Man kann noch etliche andere Geräte, wie z.B. einen Equalizer o.Ä. in diese Kette dazu anschliessen. Allerdings spreche ich auf dieser Seite hauptsächlich Anfänger an, die noch neu in dieser Materie sind. Für professionelle Anwender möchte ich mich für die gewählte Wortwahl entschuldigen. Jedoch ist es meiner Meinung nach für Anfänger so am besten verständlich.


In welcher Reihenfolge schalte ich die einzelnen Geräte ein und aus?

 

Beim Einschalten der Geräte sollte die richtige Reihenfolge beachtet werden. Schaltet man seine Geräte in der falschen Reihenfolge ein oder aus, riskiert man, dass die Anlage in die Brüche geht.
Man sollte immer beachten, dass man die Endstufe und somit auch die Lautsprecher immer als letztes einschaltet und als erstes ausschaltet. So kann über die Lautsprecher kein ohrenbetäubendes Signal mehr erzeugt werden.
ACHTUNG! Wenn die gesamte Anlage verwendet wird, sollte auf dem Stromkreis, der für die Anlage benutzt wird, nichts weiteres mehr angesteckt werden, da ansonsten eine Überlastung des Stromkreises droht!

 

 

PA Anlage


Der Aufbau

 

Das Funktionsprinzip einer PA Anlage ist immer gleich. Das Tonsignal aus dem Mischpult, meistens aufgeteilt in zwei Stereokanäle, wird in den Verstärker geleitet und dort verstärkt. Von da geht das verstärkte Signal in einen oder verschiedene Lautsprecher und diese verwandeln das elektrische Signal in Schall.
Dabei wird in der Regel eine Membran angetrieben und gezielt in Schwingungen versetzt. Diese Schwingungen bewegen wiederum die Raumluft und das führt zu einer dynamischen Veränderung des Luftdrucks. Diese Veränderung des Luftdrucks nehmen wir in einem bestimmten Bereich als Schallereignis, als Geräusch wahr – wir hören es. In einem komplizierten Zusammenspiel zwischen Ohren und Gehirn können wir dabei zum Beispiel sehr gut verschiedene Schallereignisse voneinander unterscheiden. Aus dem Abstand der Ohren und dem dadurch bedingten kleinen Unterschied, wann uns die Druckveränderung rechts bzw. links erreicht, orten wir außerdem beachtlich genau die Richtung, aus der ein Geräusch kommt. Ein gesundes menschliches Ohr kann die Frequenz dieser Schwingungen in einem bestimmten Bereich, nämlich zwischen 20 und 20.000 Hertz hören. Um die tiefen Frequenzen (ca. 30 bis 180 Hertz) wiederzugeben sind die so genannten Subwoofer in den PA Anlagen verbaut.
Die meisten Beschallungsanlagen werden mit zwei bis vier Mittel-/Hochtönern und bis zu zwei Subwoofern ausgestattet. Wohingegen bei größeren Veranstaltungen und in Discotheken zusätzlich zu mindestens sechs Mittel-/Hochtonlautsprechern mindestens vier Subwoofer angeschlossen werden.


Lautstärke der PA-AnlagePA-Anlage

 

Schallwellen sind Druckwellen. Die Stärke der dynamischen Luftdruckveränderung, die durch die Bewegung der Lautsprechermembrane erzeugt wird, erzeugt in uns, abhängig von den auftretenden Frequenzen, unser Lautstärkeempfinden. Unser Ohr verarbeitet dabei winzig kleine Druckschwankungen. Diese Druckschwankungen werden in Dezibel (kurz dB) gemessen. Dieser Messwert steht aber nicht einfach für laut oder leise, sondern bezieht sich zunächst nur auf die messbare Luftdruckveränderung. Um die Veränderung messbar zu machen, hat man eine Bezugsgröße definiert. Es ist der Druck, der dann herrscht, wenn man einen Ton mit einer Schwingung von 1000 Hertz (1 kHz) gerade eben zu hören beginnt. In der logarithmisch angelegten Dezibel-Skala entspricht dieser Zustand einem Wert von 0 dB. Er bezeichnet die Hörschwelle. Mehr Luftdruckveränderung bedeutet also eine höhere dB-Zahl.
Abhängig von der Entfernung zur Schallquelle, der Richtung und Breite der Schallabstrahlung sowie den Frequenzen, aus denen sich die Musik zusammensetzt, empfinden wir mit steigendem dB-Wert diese Musik als immer lauter.
Als Faustformel gilt, dass ein Unterschied von 10 dB Schalldruck etwa als doppelte (bei Erhöhung) bzw. halbe (bei Verminderung) Lautstärke wahrgenommen wird. Das Gehör wird mit wachsendem Schalldruck immer empfindlicher gegenüber Amplitudenänderungen.
Hinzu kommt, dass das subjektive Lautstärkeempfinden auch stark kulturell geprägt ist. Was als laut gilt und was als leise, führt deshalb regelmäßig zu Kontroversen, die jeder DJ schon mal erlebt hat. Sicherlich liegen da die subjektiven Geschmäcker weit auseinander. Ein Electro-Music Abend stellt ganz andere Herausforderungen da als die nette Kellerparty, wo gefälliger Pop plätschert. Dazu kommen natürlich auch noch die subjektiven Hörgewohnheiten der Gäste.

 

Unabhängig von der subjektiven Wahrnehmung von Lautstärke: Hohe Schalldruckpegel über die Belastungsgrenze unserer empfindlichen Ohren hinaus schädigen das Hörvermögen nachhaltig und irreparabel!

 

Spätestens hier übernimmt auch jeder DJ eine Menge Verantwortung – für sich, aber vor allem auch für seine Gäste. Damit haben wir schon einen klaren und wichtigen Eckpunkt, um eine gute PA Anlage kaufen zu können, definiert. Ihr Leistungsvermögen muss und darf die medizinisch vertretbaren Schalldruckwerte keinesfalls überschreiten. Guter Sound hört auf jeden Fall immer da auf, wo die Schmerzgrenze anfängt. Schließlich will man ja, dass die Gäste außer einem Hörschaden noch etwas von der Musik haben.


Fazit

PA

 

Abschließend können wir also sagen, dass man einiges beachten sollte, bevor man sich eine eigene PA Anlage kaufen wird. Ganz egal ob als DJ oder Privatperson, die für die nächste Geburtstagsfeier ein eigenes PA System kaufen möchte. Auf den Unterseiten findest du eine Liste mit allen PA Anlagen, die du auch nach Preis, Bewertung usw. filtern kannst, sowie einen Produktvergleich mit dem du bis zu fünf Anlagen miteinander vergleichen kannst.